23.06.2022 – Führung durch die Synagoge der Liberalen jüdischen Gemeinde Beth Shalom

Jüdisches Leben in München
Führung durch die Synagoge der Liberalen jüdischen Gemeinde Beth Shalom


Donnerstag, 23.06.2022, 17:45 – 19:30 Uhr (Wegen der Sicherheitskontrolle zu Beginn bitten wir um pünktliches Erscheinen! Bei Verspätung kann der Einlass nicht mehr garantiert werden.)
München Beth Shalom e.V., Steinerstraße 15, Haus K, 1. Stock, 81369 München-Mittersendling

Die Teilnahme ist kostenlos! Weitere Informationen und Anmeldung: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/ccext

ANMELDESCHLUSS: 8. Juni 2022
WICHTIG: Ihre Anmeldung ist nur gültig bei Zusendung einer Kopie, eines Scans oder Fotos des Personalausweises oder Reisepasses mit Angabe der vollen Adresse und E-Mail oder Telefonnummer bis zum 8. Juni 2022!

Wir besuchen die Liberale jüdische Gemeinde Beth Shalom in München. Bis zur Schoa war das liberale Judentum die bestimmende jüdische Richtung in Deutschland, auch in München. Heute ist das Reformjudentum wieder die weltweit führende Richtung innerhalb des Judentums, mit starken Gemeinden vor allem in Nordamerika und Großbritannien. In Deutschland knüpfen erst seit den 1990er Jahren neu entstandene jüdische Gemeinden wieder an die liberale Tradition an. Am 17. März 1995 wird der Verein „Liberale jüdische Gemeinde München Beth Shalom (Haus des Friedens)“ etabliert. Im Mai 2003 bezieht Beth Shalom erstmals eigene (gemietete) Räume in der Isartalstraße, im Juni 2011 folgt der Umzug in größere Räume in Mittersendling.

Das liberale Judentum betont sowohl im religiösen wie auch im „bürgerlichen“ Leben die individuelle Freiheit, die soziale Verantwortung und die Gleichwertigkeit aller Menschen. Es ist daher im besten Sinne liberal. So widerspricht das liberale Judentum z.B. den traditionellen Benachteiligungen der Frau, es gibt keine Geschlechtertrennung. Frauen leiten Gottesdienste und werden zum Lesen der Tora aufgerufen, sie werden zu Rabbinerinnen ordiniert und können jedes Amt in der Synagoge innehaben.

Der Besuch erlaubt den Blick in das Innere der Synagoge. Im Gespräch werden wir vertiefen, wie sich die „Liberalen“ von den „Orthodoxen“ unterscheiden, auch Fragen zur Situation von Juden heute in Deutschland behandeln.

Gerne können Sie die Einladung auch an Interessierte weiterleiten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Constantin Groth
Fachbereich Politische Bildung
Landesbüro Bayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen