02.03.2022 – Mit dem Papst am Aschermittwoch für Frieden beten

Für Ascher­mitt­woch lädt Papst Fran­zis­kus zum Gebet und zum Fas­ten für den Frie­den ein. Ein Anlass, der mit dem Krieg Russ­lands gegen die Ukrai­ne gro­ße Dring­lich­keit gewinnt. Im Gespräch mit uns: die bei­den Kuri­en­kar­di­nä­le Kurt Koch und Miguel Ayu­so, zustän­dig für Öku­me­ne und inter­re­li­giö­sen Dialog.

 ist für uns Katho­li­ken ohne­hin ein Tag des Gebets und Fas­tens“, erklärt Kar­di­nal Koch. „Der Hei­li­ge Vater lädt alle Chris­ten, auch Ver­tre­ter ande­rer Reli­gio­nen, ein, sich die­sem Gebet anzu­schlie­ßen, und das Gebet für den Frie­den ist ein sehr wich­ti­ges Anlie­gen, denn vie­le Men­schen füh­len sich ohn­mäch­tig, wenn sie von Krieg hören. Und dann ist es wich­tig, dass sie sich an jene Instanz wen­den kön­nen, von der wir wis­sen, dass sie den Frie­den will und in kei­nem Fall den Krieg.“

Kar­di­nal Koch hebt auch auf die öffent­li­che Bedeu­tung eines Frie­dens­ge­bets ab. „Wenn wir öffent­lich beten, dann appel­lie­ren wir auch an das Gewis­sen all jener, die die Macht in der Hand haben, die Macht über Krieg und Frie­den, und wir bit­ten sie instän­dig ihr Gewis­sen zu erfor­schen und dem Frie­den zu die­nen und nicht dem Krieg.“ Nicht zuletzt sei ein Gebet wie die­ses „ein Zei­chen der Soli­da­ri­tät, der Ver­bun­den­heit mit all jenen Men­schen, die furcht­bar lei­den, die auf der Flucht sind und ihr Leben ris­kiert sehen. Dass sie wis­sen, sie wer­den mit­ge­tra­gen von ande­ren Men­schen im Gedan­ken und im Beten.“

Kardinal Ayuso: Religionen beten gemeinsam

Kar­di­nal Miguel Ángel Ayu­so Gui­xot sei­ner­seits dankt dem Papst dafür, „dass er alle auf­ge­for­dert hat, als Mit­glie­der der Mensch­heits­fa­mi­lie zu beten“. Der Kar­di­nal ruft die Gläu­bi­gen ver­schie­de­ner reli­giö­ser Tra­di­tio­nen auf, sich der Initia­ti­ve des Paps­tes anzu­schlie­ßen. „Wir wis­sen, wel­che Bedeu­tung so vie­le reli­giö­se Tra­di­tio­nen dem Fas­ten und dem Gebet bei­mes­sen, und des­halb unser Appell, den ich als Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rates für den Inter­re­li­giö­sen Dia­log an die Ver­ant­wort­li­chen der ver­schie­de­nen Gemein­schaf­ten und reli­giö­sen Tra­di­tio­nen rich­te, sich dem Gebets- und Fast­tag für die Ukrai­ne anzu­schlie­ßen – als Bei­trag aller zum Frie­den auf der Welt“, so Kar­di­nal Ayuso.

(vati­can news – gs)
https://www.vaticannews.va/de/vatikan/news/2022–02/kardinal-koch-ayuso-papst-aschermittwoch-frieden-gebet-fasten.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen